Gratis Versand deutschlandweit ab €35

Kracht uit de Natuur B.V. Kracht uit de Natuur B.V.
{{ cart.item_count }}Warenkorb
Warenkorb

Ihr Warenkorb ist noch leer.

Zwischensumme: € {{ formatPrice(cart.subtotal) }}
Versandkosten: € {{ formatPrice(shippingCost) }}
Bezahlkosten: € {{ formatPrice(paymentCost) }}
Kombivorteil: - € {{ formatPrice(cart.extra_discount) }}
Rabatt - {{ cart.promotion_code.promotion }}: - € {{ formatPrice(cart.promotion_discount) }}
Gesamtsumme: € {{ formatPrice(cart.total_price - cart.promotion_discount) }}

Zum Warenkorb Zur Kasse

Account
Zweithund Ja oder Nein? Die Vor- und Nachteile im Überblick

Blog

Zweithund Ja oder Nein? Die Vor- und Nachteile im Überblick

Hunde sind Rudeltiere. Soziale Kontakte sind daher lebensnotwendig, wenn Ihr Vierbeiner mental stark werden oder bleiben soll. Haben Sie wenig Freunde und Bekannte mit Hunden, überlegen Sie möglicherweise, sich einen Zweithund anzuschaffen, damit Ihr Liebling tagsüber Gesellschaft hat, wenn Sie auf der Arbeit sind. Manche Menschen haben ein derart großes Anwesen und genug Zeit, dass sogar ein ganzes Rudel angeschafft wird. Für die Hunde ist das natürlich ein Traum.  

Aber die Entscheidung für einen Zweithund oder gar weitere Hunde sollte nicht leichtfertig oder im Affekt getroffen werden. Mit einem Zweithund kommt nicht nur Freude in Ihr Leben , sondern auch ein zweiter Berg Verantwortung .  

Lesen Sie nachstehend, welche Vor- und Nachteile ein Zweithund haben kann und welche Aspekte Sie vor dem Einzug eines neuen Hundes beachten sollten.  

Zweithund ja oder nein.jpg

Macht ein Zweithund zweimal mehr Arbeit?

Ein Zweithund macht natürlich mehr Arbeit als ein einzelner Hund und kostet auch mehr Zeit . Ein Zweithund macht aber nicht zwangsläufig doppelt so viel Arbeit . Ob Sie nun Futter für einen oder zwei Hunde zubereiten oder einen oder zwei Hunde in den Garten lassen, macht keinen großen Unterschied.  

Das Training ist etwas ganz anderes. Jeder Hund muss einzeln erzogen und trainiert werden, wenn es um Apportieren, bei Fuß gehen oder Übungen wie “Sitz”, “Bleib” oder “Platz” geht. Oft haben Sie den ersten (großen) Hund kaum unter Kontrolle, wie soll es gehen, wenn zwei Hunde an der Leine zerren, sobald ein Reh in Sichtweite kommt?  

Spiele und Tobereien können natürlich mit mehreren Hunden gleichzeitig gemacht werden. Das macht nicht nur Spaß, sondern fördert gleichzeitig das Sozialverhalten.

Ein Zweithund macht also mehr Arbeit, wenn Sie die Zeit rechnen, die Sie investieren müssen. Beide Hunde müssen erzogen, trainiert und unterhalten werden.

Kann ich mir einen Zweithund leisten?

Ach, die paar Körnchen, die mein Kleiner frisst… Wenn Sie so über die Kosten eines Zweithundes denken, werden Sie schnell erkennen, dass es mit Futter alleine nicht getan ist. Aber warum sollten Sie nicht nur an den Spaß mit dem Zweithund oder Begleithund, sondern auch an die Kosten denken? 

Was kostet der Zweithund?

Der zweite Hund kostet im Prinzip das Gleiche wie der Ersthund . Denken Sie an Futter, Tierarzt (jährliche Impfungen), Fell- und Krallenpflege, Medikamente und Behandlung im Krankheitsfall oder sogar eine Operation. Einen Rüden möchten Sie ggf. kastrieren oder sterilisieren lassen, um Machtkämpfe mit dem Ersthund oder auf dem Spaziergang zu vermeiden.  

Und vergessen Sie nicht die Hundesteuer ! Nicht in allen Gemeinden wurde die Hundesteuer abgeschafft. Besonders, wenn Sie in der Stadt wohnen, kann die jährliche Hundesteuer ein Loch in Ihren Geldbeutel reißen. In ländlichen Gegenden ist es meist günstiger, einen Zweithund zu halten. Jedoch gilt, dass der Zweithund nicht günstiger, sondern gleich oder höher besteuert wird.  

Auch erwähnenswert ist der Transport der Hunde. Leben Sie ländlich und sind Sie aufs Auto angewiesen, passen zwei Yorkshires in jeden Kleinwagen. Schaffen Sie sich jedoch den zweiten Bernhardiner an, wird es oft eng und ein größeres Fahrzeug muss her. Jeder Hund muss laut Gesetz gesichert (angeschnallt) sein. Planen Sie auch diese Kosten ein, wenn Sie nicht nur spazierengehen oder radeln wollen oder die Hunde reine Hofhunde (Wachhunde) sind.

Vorteile Zweithund

Die Anschaffung eines Zweithundes kann viele Vorteile bringen. Haben Sie ausreichend Zeit für Wanderungen und Training , ausreichend Platz im Haus (Schlaf- und Kuschelplätze) und ein sicheres Einkommen , steht der Anschaffung eines Zweithundes nichts entgegen. Viele Hundebesitzer haben mir schon berichtet, dass ihr Hund sich oft einsam fühlte und fiepte oder bellte, sobald sie das Haus verließen. Seit ein zweiter Hund zur Gesellschaft da war, blühte der erste auf und die Hunde unterhielten sich gegenseitig, wenn Frauchen oder Herrchen zur Arbeit oder zum Einkaufen mussten.  

Hunde kommunizieren untereinander anders als mit ihren Menschen. Auch wenn Ihr Hund Sie noch so sehr vergöttert, werden Sie sehen, dass Ihre Hunde sich untereinander in ihrer ganz eigenen “Sprache” verständigen. Beobachten Sie einmal, wie zwei Artgenossen kuscheln oder sich beim Spielen “unterhalten”! Wie bereits erwähnt, sind Hunde Rudeltiere; daher ist der Mensch zwar wichtig, aber ein zweiter Hund oft erst der perfekte Partner.

Nachteile Zweithund

Wohnen Sie im 7. Stock an einer belebten Straße mitten in einer Großstadt? Hassen Sie Wanderungen oder turbulente Hundespielplätze? Sind Sie körperlich nicht fit für Spaziergänge und schon mit einem Tier am Rande Ihres finanziellen Budgets ? Dann sollten Sie die Anschaffung eines weiteren Hundes genauestens überlegen.  

Auch wenn Sie gerne reisen und den Hund jedes Mal während Ihres Urlaubs abgeben müssen, sollten Sie abklären, ob Ihre Familie oder Freunde statt nur einem auch zwei Hunde aufnehmen möchten. Einen Hund haben Sie im Notfall schnell angeleint, im Auto oder auf dem Arm, aber geht das auch mit zwei großen Exemplaren?

Zweithund als Begleithund

Beabsichtigen Sie, für Ihren alten Kameraden einen Begleithund anzuschaffen? Es gibt fertig ausgebildete Begleithunde, die für Menschen und Tiere eine große Hilfe sein können. Natürlich sind diese nicht ganz billig. Wenn Sie Erfahrung mit der Welpenerziehung und genug Zeit haben und es sich zutrauen, kann es eine gute Lösung sein, Ihrem alten Vierbeiner einen Zweithund als Begleithund zur Seite zu stellen.

Ich denke gerne an den blinden und tauben Jack Russel einer Bekannten zurück: Durch Zufall kam eine junge Yorkshire Hündin zur Familie. War es Gespür, fragte ich mich, als ich in den nächsten Wochen und Monaten die Hunde beobachtete. Die kleine Yorkshire-Hündin kümmerte sich von Anfang an rührend um den Senior. Sie zeigte ihm den Weg in den Garten, führte ihn zum Wassernapf und legte sich eng an ihn, wenn er schlief. Hunde spüren, wenn es uns Menschen nicht gutgeht. Daher halte ich es für logisch, dass ein Hund auch die Nöte eines Kameraden wahrnimmt und seinen Beschützerinstinkt zeigt.

Hund und Zweithund fürs ganze Leben

Viele Aspekte, die es vor der Anschaffung eines Hundes, besonders aber eines Zweithundes, zu bedenken gibt. Wichtig ist eine wohlüberlegte Entscheidung, wenn Sie über einen Zweithund nachdenken. Viele Hunde landen im Tierheim, wenn die Besitzer überfordert sind. Zum Glück sind Hunde aber für die meisten Menschen Familienmitglieder, die man bis zum Ende “behält”.  

Verwandte Produkte

(56)
  • Natürliche Nahrungsergänzung für Hunde
  • Mischung auf Basis persönlicher Beratung per E-Mail oder Telefon
  • Persönlich und passgenau gemischt, mit original Bachblüten
  • Hohe Qualität, gute Verträglichkeit
  • Schnelles und zielführendes Resultat
  • Bachblütenmischung nach Maß
  • Individuell zusammengestellt
Flasche je 50 ml Flaschen je 50 ml

Mit Sorgfalt in Handarbeit gemischt Natürliche Zutaten Kostenloser Versand ab €35

Haftungsausschluss: Diese Informationen dienen ausschließlich Informationszwecken und ersetzen nicht den Rat eines Tierarztes. Wir betonen, dass die Verwendung von Selbstpflegeprodukten auf eigenes Risiko des Kunden erfolgt. Bei Fragen oder Zweifeln können Sie sich jederzeit an uns wenden, damit wir Sie bestmöglich beraten oder weiterverweisen können.

Entdecken Sie alle Beiträge