Gratis Versand deutschlandweit ab €35

Kracht uit de Natuur B.V. Kracht uit de Natuur B.V.
{{ cart.item_count }}Warenkorb
Warenkorb

Ihr Warenkorb ist noch leer.

Zwischensumme: € {{ formatPrice(cart.subtotal) }}
Versandkosten: € {{ formatPrice(shippingCost) }}
Bezahlkosten: € {{ formatPrice(paymentCost) }}
Kombivorteil: - € {{ formatPrice(cart.extra_discount) }}
Rabatt - {{ cart.promotion_code.promotion }}: - € {{ formatPrice(cart.promotion_discount) }}
Gesamtsumme: € {{ formatPrice(cart.total_price - cart.promotion_discount) }}

Zum Warenkorb Zur Kasse

Account
Schlaganfall beim Hund - Symptome und Behandlung

Blog

Schlaganfall beim Hund - Symptome und Behandlung

Ein Schlaganfall (Apoplexie) ist nicht nur bei Menschen, sondern auch bei Hunden möglich. Nachfolgend lesen Sie, wie Sie einen Schlaganfall bei Ihrem Hund erkennen , welche Vorbeugemaßnahmen Sie treffen können und wie Sie Ihren Vierbeiner bei der Genesung am besten unterstützen.

Zieke pup bachbloesems herstellen.jpg

Ursachen für einen Schlaganfall bei Hunden

Für einen Schlaganfall gibt es verschiedene Ursachen. Ein Schlaganfall bei Hunden ist zwar eher selten , jedoch nicht ausgeschlossen. Meistens betrifft er ältere Hunde und Hunde mit Vorerkrankungen . Bei jüngeren Hunden können Übergewicht, zu wenig Bewegung und ungesunde Ernährung (Fettreiches Futter, gewürzte Speisen, Süßigkeiten) Ursachen für einen Schlaganfall sein.

Wird im Gehirn die Sauerstoffversorgung im Blut unterbrochen, kann es zu einem Schlaganfall kommen. Dabei werden Nervenzellen geschädigt, die nicht mehr repariert werden können. Häufiger und langanhaltender Stress, Überstimulation, Bewegungsmangel und krankhaftes Übergewicht können das Risiko eines Schlaganfalls deutlich erhöhen. Der Blutdruck steigt an und es können sich Blutgerinnsel im Gehirn bilden.

Auch ein Unfall kann zu Blutgerinnseln im Gehirn führen, die nach Monaten oder manchmal Jahren einen Schlaganfall beim Hund auslösen. Erinnern Sie sich, dass Ihr Hund kürzlich oder in jungen Jahren eine Wunde oder eine andere Beschädigung am Kopf hatte, könnte dies eine mögliche Ursache für ein Blutgerinnsel und einen Schlaganfall sein. 

Symptome bei einem Schlaganfall beim Hund

Beobachten Sie bei Ihrem sonst fröhlichen und aufgeschlossenen Hund die folgenden Symptome, könnte es sich möglicherweise um einen Schlaganfall handeln. Ist Ihr Hund schon älter oder hat er eine bekannte Herzschwäche, sollten Sie diese Anzeichen ernst nehmen, sobald sie auftreten.

  • Schwäche, Mühe beim Aufstehen
  • Apathisches Verhalten
  • Gleichgewichts- und Koordinationsstörungen
  • Desorientierung, ständiges Hin- und Herlaufen im Haus
  • Gestörtes Sehvermögen. Der Hund wirkt wie betrunken und sieht möglicherweise alles verschwommen
  • Erbrechen, unkontrolliertes Urinieren
  • Verdrehen oder Zucken der Augen
  • Schiefe Kopfhaltung

Warten Sie nicht zu lange, sondern lassen Sie Ihren Hund schnellstmöglich von einem Tierarzt untersuchen . Ein Schlaganfall kann leicht sein, aber auch so schwer, dass der Hund nicht wieder zu seiner alten Form zurückkehren kann und für den Rest seines Lebens behindert bleibt.

Hatte mein Hund einen Schlaganfall?

Zeigt Ihr Hund eines oder mehrere der oben genannten Symptome? Dann handelt es sich möglicherweise um einen Schlaganfall. Lassen Sie Ihren Hund unbedingt sofort von einem Tierarzt untersuchen, um die richtige Diagnose zu stellen! Oft wird nämlich ein Schlaganfall mit dem Vestibularsyndrom verwechselt, da sich die Symptome stark ähneln.  

Ein Schlaganfall findet im Gehirn statt und geht mit Lähmungen und Absterben von Gehirnzellen einher, während das Vestibularsyndrom eine Störung des Gleichgewichtsorgans des Innenohres ist. Es ist vergleichbar mit dem bekannten Hörsturz beim Menschen. Beide Krankheiten resultieren u.a. aus einer Durchblutungsstörung und möglichen (unentdeckten) Entzündungen im Körper des Hundes.

Schlaganfall beim Hund vorbeugen

Sie haben die Verantwortung für Ihren Hund. Viele Hundekrankheiten lassen sich mit der richtigen Behandlung und gesundem Futter vermeiden. Ein fröhlicher Hund mit einem starken Immunsystem, strahlenden Augen und glänzendem Fell ist viel weniger anfällig für Verhaltensauffälligkeiten und Krankheiten. Natürlich ist ab und zu ein Leckerchen erlaubt; überfüttern Sie Ihren Hund aber nicht mit allzu süßen oder menschlichen Belohnungen.  

So können Sie das Risiko von Krankheiten wie einen Schlaganfall verringern:

Gesundes Futter

Achten Sie auf hundegerechtes Futter. Gewürzte und scharfe Speisen erhöhen den Blutdruck und können irgendwann zu einem Schlaganfall führen. Frisst Ihr Hund mit Ihnen gemeinsam, sind ungewürzte Fleischstücke und viele Gemüsesorten kein Problem. Wichtig ist, genau wie bei uns, eine ausgewogene Ernährung mit ausreichend Nährstoffen und Vitaminen.

Körperliches Training, ausreichend Bewegung

Einem kleinen Hund reicht möglicherweise das tägliche Spielen und Toben im Garten. Haben Sie einen großen Hund oder eine Rasse, die viel Bewegung braucht, kommen Sie um tägliche Spaziergänge nicht umhin, wenn Sie kein großes Anwesen oder einen Bauernhof haben, wo Ihr Hund den ganzen Tag frei laufen kann. Einem lebensfrohen Jagdhund reicht Gassi am nächstgelegenen Baum nicht, er muss seinen Körper fit halten und sich auspowern können. Werden Muskeln und Organe vernachlässigt, können innere Krankheiten entstehen, die letztendlich einen Schlaganfall begünstigen.

Geistiges Training

Wird der Geist nicht trainiert, verkümmert er. Neben körperlichem Training ist auch die geistige Förderung Ihres Hundes außerordentlich wichtig. Ein Hund, der mit Suchspielen, Schnüffelspielen und Denkspielen trainiert wird, ist ausgeglichen und innerlich stabil. Unarten wie Bellen oder Urinieren aus Langeweile sind bei geistig gesunden Hunden eher selten. Auch wenig sozialisierte Hunde, die bei Begegnungen mit Artgenossen unter Dauerstress stehen, sind Kandidaten für einen Schlaganfall. Stress ist Ursache Nummer 1, sorgen Sie also für einen geistig gesunden Kameraden.

Aufmerksamkeit und Liebe

Mit der Anschaffung eines Hundes sind Sie einen ungeschriebenen Vertrag für 10-15 Jahre eingegangen. Sie als Mensch haben die Verantwortung für Ihren Hund übernommen. Mit Ihrer Aufmerksamkeit gedeiht der Hund. Durch Ihre Liebe blüht er auf und wird zu einem treuen Kameraden. Behandeln Sie den Hund mit Respekt und Fürsorge, wird er zu einem ausgeglichenen Vierbeiner, den so leicht nichts aus der Ruhe bringt. Der Blutdruck und das innere Gleichgewicht sind in Ordnung und das Risiko für einen Schlaganfall ist gering bis nicht vorhanden.

Bachblüten für einen gesunden und ausgeglichenen Hund

Neben der richtigen Fütterung, Training und Liebe können Bachblüten helfen, Ihren Hund von innen heraus gesund zu halten. Meine Bachblütenmischungen gibt es zur unterstützenden Behandlung von zahlreichen Krankheiten und Verhaltensstörungen. 

Genesung nach einem Schlaganfall beim Hund

Wie geht es nach einem Schlaganfall bei meinem Hund weiter? Hoffentlich war der Schlaganfall nicht allzu schlimm, so dass Ihr Hund nicht zu sehr in seiner Motorik beeinträchtigt ist! Nach einem Schlaganfall ist Ruhe besonders wichtig . Damit ist Ruhe und Besonnenheit gemeint. Sorgen Sie für eine harmonische Umgebung und vermeiden Sie hektische Bewegungen, schrille Stimmen und plötzlichen Lärm. Ihr Hund ist anfangs vielleicht noch desorientiert . Verändern Sie also nicht ausgerechnet jetzt die Wohnungseinrichtung, sondern lassen Sie Ihrem Hund seinen vertrauten Schlafplatz.

Gehen Sie regelmäßig die vertraute Route und vermeiden Sie lebhafte Hundewiesen und hektischen Stadtverkehr. Lassen Sie Ihren Hund bekannte Orte wiedererkennen und ausgiebig Gerüche wahrnehmen . So geben Sie ihm langsam sein Selbstvertrauen zurück. Sprechen Sie mit ihm und belohnen Sie jeden kleinen Fortschritt mit Streicheleinheiten. Ihr Hund muss vielleicht viele Dinge neu lernen , wie ein kleines Kind. Mit Ihrer Liebe und Unterstützung sowie meiner maßgeschneiderten Bachblütenmischung sollte die Genesung jedoch ein Erfolg werden. 

Bachblüten unterstützen Hunde nach einem Schlaganfall

Hat Ihr Hund einen Schlaganfall erlitten, möchten Sie ihm natürlich bestmöglich bei seiner Genesung helfen. Bachblüten sind ein natürliches Nahrungsergänzungsmittel, das den Hund von innen unterstützt und ihm zu mehr Gelassenheit und einem guten Stoffwechsel verhilft. In Kombination mit Ihrer Zuwendung werden negative Auswirkungen eines Schlaganfalls gemildert und Ihr Hund gewinnt in vielen Fällen seine alte Kondition zurück. 

Auch zur Vorbeugung eines Schlaganfalls sind Bachblüten bestens geeignet. Unterstützen Sie das Immunsystem und den Gemütszustand Ihres Hundes mit einer speziell für Ihren Hund zubereiteten Bachblütenmischung.

Schildern Sie mir die Probleme Ihres Hundes und ich stelle Ihnen eine individuelle Bachblütenmischung für Ihren Hund zusammen. Rufen Sie mich gerne an oder füllen Sie einfach das Kontaktformular aus.

Verwandte Produkte

(22)
  • Mehr Lebensqualität für den chronisch kranken oder unheilbar kranken Hund (z.B. Epilepsie)
  • Abbau von Stress und Spannungen
  • Reduzierung von Angst und Unsicherheit
  • Linderung von Leid oder Qual
  • Zur Regeneration und Verarbeitung eines Trauma
  • Hunde mit chronischem Leiden
  • Steigert Wohlgefühl und Lebensqualität

Mit Sorgfalt in Handarbeit gemischt Natürliche Zutaten Kostenloser Versand ab €35

Entdecken Sie alle Beiträge