Gratis Versand deutschlandweit ab €35

Kracht uit de Natuur B.V. Kracht uit de Natuur B.V.
{{ cart.item_count }}Warenkorb
Warenkorb

Ihr Warenkorb ist noch leer.

Zwischensumme: € {{ formatPrice(cart.subtotal) }}
Versandkosten: € {{ formatPrice(shippingCost) }}
Bezahlkosten: € {{ formatPrice(paymentCost) }}
Kombivorteil: - € {{ formatPrice(cart.extra_discount) }}
Rabatt - {{ cart.promotion_code.promotion }}: - € {{ formatPrice(cart.promotion_discount) }}
Gesamtsumme: € {{ formatPrice(cart.total_price - cart.promotion_discount) }}

Zum Warenkorb Zur Kasse

Account
Meine Katze hat Angst vor anderen Katzen (5 Tipps)

Blog

Meine Katze hat Angst vor anderen Katzen (5 Tipps)

Unter den Haustieren gehören Katzen zu unseren beliebtesten Kameraden. Katzen sind einerseits für ihre Unabhängigkeit bekannt, zeigen uns aber auch deutlich ihre Zuneigung, wenn sie sich an unsere Beine schmiegen oder ihre täglichen Kuscheleinheiten einfordern. Ist Ihre Katze in Ihrer Wohnung selbstbewusst und sicher, kann sie jedoch beim Zusammentreffen mit anderen Katzen Angst zeigen.  

Wir erklären Ihnen, woher diese Angst vor anderen Katzen kommen kann und geben Ihnen Tipps, wie Sie die Angst Ihrer Katze beheben können .

Katze Angst vor anderen Katzen.jpg

Warum hat meine Katze Angst vor anderen Katzen?

Es gibt eine Vielzahl von Gründen, warum Ihre Katze Angst vor anderen Katzen haben könnte. Katzen sind von Natur aus Einzelgänger und mögen es oft nicht, wenn andere Katzen in ihr Territorium eindringen. Wenn Ihre Katze Angst vor anderen Katzen hat, ist es wichtig, zunächst die Ursachen zu erforschen und zu verstehen.  

Mögliche Ursachen, warum Ihre Katze Angst vor anderen Katzen hat

Ein Grund für die Angst Ihrer Katze vor anderen Katzen könnte ein früheres traumatisches Erlebnis sein. Vielleicht wurde Ihre Katze in der Vergangenheit von einer anderen Katze angegriffen und verletzt . Katzen haben ein gutes Gedächtnis und erinnern sich lange an zugefügte Schmerzen.

Eine weitere Möglichkeit ist, dass Ihre Katze in einer Umgebung aufgewachsen ist, wo hart um das tägliche Futter gekämpft wurde. War sie eine ehemalige Straßenkatze, die Sie gerettet haben? Gehörte Ihre Katze zu den Verlierern im Rudel, verbindet sie nun andere Katzen mit dem Kampf ums Fressen und hat Angst, zu kurz zu kommen. Sie hat eine negative Assoziation mit anderen Katzen gebildet, was sich in Angstgefühlen zeigt.

Wenn Ihre Katze Angst vor anderen Katzen hat, kann dies zu Verhaltensproblemen wie beispielsweise Urinieren im Haus , Übersprungshandlungen wie exzessives Lecken und Kratzen, Panikattacken oder sogar Aggressivität führen.  

Katze an andere Katzen gewöhnen (Meine Tipps)

Hier sind einige Tipps, wie Sie Ihrer Katze die Angst vor anderen Katzen nehmen können:

1. Schaffen Sie eine sichere Umgebung

Der erste Schritt, um Ihrer Katze die Angst vor anderen Katzen zu nehmen, besteht darin, eine sichere Umgebung für sie zu schaffen. Ihre ängstliche Katze muss zunächst zu innerer Ruhe finden. Sorgen Sie dafür, dass Ihre Katze einen sicheren Platz hat, an den sie sich zurückziehen kann, wenn sie Angst hat oder müde ist. Eine Katzenhöhle oder ein Kuschelkörbchen sind gute Optionen. Stellen Sie sicher, dass dieser Platz in einem ruhigen Bereich des Hauses liegt und dass Ihre Katze nicht von anderen Haustieren gestört wird.

Katze versteckt sich aus Angst.jpg

2. Liebevolle Beschäftigung schafft Vertrauen

Stellen Sie Ihrer Katze Spielzeug zur Verfügung und spielen Sie regelmäßig mit ihr. Seien Sie die einzige Bezugsperson für Ihre ängstliche Katze. Kümmern sich zu viele Familienmitglieder um die Katze, kann das verwirrend und beängstigend für das scheue Tier sein. Auch andere Haustiere sollten eine Weile Abstand halten. Planen Sie jeden Tag Zeit für Spiele und Streicheleinheiten ein. Hat die Katze Vertrauen zu Ihnen gefasst, wird es leichter sein, sie mit Artgenossen zu konfrontieren. Ihre Katze weiß dann, dass ihr in Ihrer Gegenwart nichts Schlimmes passieren kann.  

3. Vermeiden Sie aufregende Situationen

Reduzieren Sie stressige Situationen auf ein Minimum. Wenn Ihre Katze gestresst oder aufgeregt ist, kann dies zu Panikattacken, verbunden mit Flucht, führen. Stellen Sie sicher, dass Ihre Katze in Ihrer Wohnung und Ihrem Garten ausreichend Sicherheit hat und keine potentiellen Feinde in ihr Territorium eindringen können. Vermeiden Sie auch laute Geräusche oder hastige Bewegungen , die Ihre Katze erschrecken könnten.

4. Führen Sie Ihre Katze behutsam an andere Katzen heran

Wenn Sie Ihre Katze an andere Katzen gewöhnen möchten, sollten Sie dies behutsam tun. Planen Sie genügend Zeit ein. Beginnen Sie mit kurzen Begegnungen in einer kontrollierten Umgebung, beispielsweise in Ihrem eingezäunten Garten. Halten Sie die Katzen zunächst physisch getrennt (z. B. durch eine Fensterscheibe), bis sie sich an ihren Anblick gewöhnt haben. Lassen Sie sie dann unter Aufsicht zusammen in einen Raum oder einen Teil Ihres Gartens.  

Wenn Sie Ihre Katzen zusammenführen, sollten Sie sicherstellen, dass sie genügend Platz haben und keine Fluchtwege blockiert sind. Merken Sie, dass Ihre Katze Angst vor der anderen Katze hat und sich duckt oder einen Buckel macht, sprechen Sie beruhigend. Droht ein Kampf, achten Sie auf Ihre Hände, um nicht gekratzt zu werden. Es kann einige Zeit dauern, bis Ihre Katze Vertrauen zu anderen Katzen aufgebaut hat, seien Sie also geduldig und achten Sie darauf, dass jede Begegnung für Ihre Katze ein positives Erlebnis ist. Um solche Situationen im Vorfeld zu vermeiden ist es wichtig, dass Sie mit der Körpersprache von Katzen vertraut sind und diese richtig deuten können.

5. Bachblüten gegen Angst

Bachblüten sind ein 100 % natürliches Nahrungsergänzungsmittel. Es gibt insgesamt 38 Bachblüten, die jeweils unterschiedliche Wirkungen haben. In der richtigen Kombination können Bachblüten helfen, Ihre Katze von innen heraus zu stabilisieren und ihr mehr Gelassenheit zu geben. Ich befasse mich seit Jahren mit der Zubereitung von Bachblütenmischungen für die verschiedensten Krankheiten und Verhaltensstörungen unserer Haustiere und konnte schon viele Behandlungserfolge bei glücklichen Hunde- und Katzenbesitzern verzeichnen. Meine speziell für ängstliche Katzen zubereitete Bachblütenmischung bietet eine wertvolle Unterstützung neben Ihrem täglichen Training und Ihrer liebevollen Zuwendung.

Sobald Sie die Ursache(n) für die Angst Ihrer Katze vor anderen Katzen erkannt haben, können Sie mit der Behandlung beginnen. Beherzigen Sie meine Tipps, wird die Angst Ihrer Katze langsam weniger, bis sie schließlich völlig überwunden ist und Ihre Katze selbstbewusst und ruhig mit ihren Artgenossen umgeht. Sprechen Sie mich an und schildern Sie mir die Angst Ihrer Katze! Ich stelle Ihnen gerne eine maßgeschneiderte Bachblütenmischung für Ihre Katze zusammen.

Verwandte Produkte

Bestseller

(15)
  • Beruhigen bei Stress, Nervosität und Angst
  • Reduzieren Stressgefühle
  • Beruhigen die Katze und machen sie ausgeglichener
  • Helfen bei Markieren und Urinieren im Haus verursacht durch Angst
  • Steigern das emotionale Wohlbefinden
  • Geeignet für Hauskatzen, Katzen mit Freigang sowie ehemalige Tierheim- und Straßenkatzen
  • Bachblütenmischung ohne Alkohol
  • Fachkundig gemischt von einer Bachblüten-Expertin
  • Gute Resultate, hohe Kundenzufriedenheit
  • Hilft bei Nervosität und Angst
  • Beruhigen und reduzieren Stress

Mit Sorgfalt in Handarbeit gemischt Natürliche Zutaten Kostenloser Versand ab €35

Haftungsausschluss: Diese Informationen dienen ausschließlich Informationszwecken und ersetzen nicht den Rat eines Tierarztes. Wir betonen, dass die Verwendung von Selbstpflegeprodukten auf eigenes Risiko des Kunden erfolgt. Bei Fragen oder Zweifeln können Sie sich jederzeit an uns wenden, damit wir Sie bestmöglich beraten oder weiterverweisen können.

Entdecken Sie alle Beiträge