Gratis Versand deutschlandweit ab €35

Kracht uit de Natuur B.V. Kracht uit de Natuur B.V.
{{ cart.item_count }}Warenkorb
Warenkorb

Ihr Warenkorb ist noch leer.

Zwischensumme: € {{ formatPrice(cart.subtotal) }}
Versandkosten: € {{ formatPrice(shippingCost) }}
Bezahlkosten: € {{ formatPrice(paymentCost) }}
Kombivorteil: - € {{ formatPrice(cart.extra_discount) }}
Rabatt - {{ cart.promotion_code.promotion }}: - € {{ formatPrice(cart.promotion_discount) }}
Gesamtsumme: € {{ formatPrice(cart.total_price - cart.promotion_discount) }}

Zum Warenkorb Zur Kasse

Account
Hund uriniert in der Wohnung: Ursachen und Lösungen

Blog

Hund uriniert in der Wohnung: Ursachen und Lösungen

Urinieren im Haus ist ein Problem vieler Hundebesitzer. Urinieren im Haus betrifft sowohl Welpen , junge Hunde als auch ältere und kranke Hunde . Urinieren im Haus ist nicht nur wegen des penetranten Geruchs unangenehm; der Urin greift langfristig zudem Ihre Bodenbeläge und Ihr Mobiliar an.  

Ich möchte Ihnen nachfolgend einige Gründe aufzeigen, warum Ihr Hund im Haus uriniert sowie Lösungen , wie Sie das Problem auf natürliche Weise lösen können.

Hund uriniert im Haus.jpg

Warum uriniert ein Hund im Haus?

Uriniert ein Welpe im Haus, liegt das oft an der noch nicht abgeschlossenen Welpenerziehung. Der Welpe weiß noch nicht, wie er Ihnen seine volle Blase mitteilen soll. Vielleicht erkennen Sie als Hundeneuling auch die Signale noch nicht und verpassen deshalb den richtigen Zeitpunkt fürs Gassi gehen.  

Ein erwachsener, eigentlich stubenreiner Hund , der im Haus uriniert, ist entweder körperlich krank oder hat mentale Probleme. Ersteres kann ein Tierarzt diagnostizieren.

  • Medizinische Ursachen: Ein Hund kann Probleme mit den Nieren, der Blase oder dem Magen haben. Wenn Sie denken, dass körperlich etwas nicht in Ordnung ist, kontaktieren Sie bitte einen Tierarzt. Ein jährlicher Check ist auch eine gute Art und Weise, um diesen Problemen vorzubeugen oder sie frühzeitig zu erkennen.
  • Mentale Probleme: Dies ist ein etwas weiter gefasster Begriff. Ihr Hund kann verschiedene Gründe haben, seine Bedürfnisse im Haus zu verrichten. Aufregung ist ein Grund für Urinieren im Haus: Ihr Hund ist derart glücklich, wenn Sie nach Hause kommen, dass er die Kontrolle über den Blasenmuskel verliert und versehentlich im Haus uriniert. Stress, beispielsweise bei Angst vor Feuerwerk, lässt Hunde ebenfalls im Haus urinieren.

Auch bei älteren Hunden (bei vielen Rassen ab 10 Jahren) kann es vorkommen, dass diese plötzlich in der Wohnung urinieren. Lesen Sie auch meinen Tipps zum Umgang beim Älterwerden von Hunden .  

Was tun, wenn Hund in der Wohnung uriniert

Sie wissen, warum Ihr Hund ins Haus uriniert und möchten dies natürlich schnellstmöglich abstellen? Bestrafung ist hier das falsche Mittel. Es ängstigt den ohnehin verstörten Hund noch mehr und lässt ihn folglich nicht nur aufgrund von Aufregung oder übermäßiger Freude, sondern aus seiner Angst vor Schlägen im Haus urinieren.  

Liegt kein medizinisches Problem sondern ein emotionales Problem vor, sind Geduld , konsequentes Training und Liebe die Schlüsselwörter. Daneben bieten Bachblüten eine wertvolle und natürliche Unterstützung, wenn Sie Ihrem Vierbeiner das Urinieren im Haus langfristig abgewöhnen möchten.

Nachstehende einige praktische Tipps, die dabei helfen können, Urinieren in der Wohnung zu stoppen.

Schnell reagieren

Beobachten Sie Ihren Hund und erkennen Sie erste Anzeichen, wenn Ihr Hund urinieren muss. Ist Ihr Liebling unruhig, rennt er zur Tür? Lassen Sie ihn nicht warten, sondern gehen Sie zügig ins Freie. Belohnen Sie ihn, wenn er draußen sein Geschäft verrichtet hat! Das ist besonders bei der Welpenerziehung wichtig, damit sich das Problem erst gar nicht auftut. 

Nicht bestrafen

Uriniert Ihr Hund aus Stress, Trennungsangst oder Unsicherheit ins Haus, bestrafen Sie ihn nicht. Vermeiden Sie nach Möglichkeit aufregende Situationen, Lärm und Hektik. Streiten Sie nicht vor Ihrem Hund; ein Hund reagiert sensibel auf Spannungen und negative Strömungen zwischen “seinen” Menschen.

Hund pinkelt in Wohnung.jpg

Öfter Gassi gehen

Ein älterer Hund, womöglich mit Demenz, hat oft weniger Kontrolle über seinen Körper als ein junger, kerngesunder Vierbeiner. Gehen Sie in kürzeren Abständen vor die Tür, statt nur ein- bis zweimal pro Tag eine Wanderung zu unternehmen. Erkennen Sie den Rhythmus Ihres Hundes, wie lange er aushalten kann. Natürlich kostet das Zeit, erhöhte Aufmerksamkeit ist jedoch besonders bei älteren Hunden sehr wichtig.

Sauberkeit

Natürlich soll Ihre Wohnung nicht steril sein. Es ist aber wichtig, Urinflecken und Uringeruch gründlich zu entfernen, wenn ein Malheur passiert ist. Geben Sie Ihrem Hund keine Chance, seinen Urin in der Wohnung zu riechen und eine Stelle erneut zu markieren.  

Bachblüten gegen Urinieren im Haus

Liegt ein emotionales Problem und keine Krankheit vor, möchten Sie dieses bestimmt auf natürliche Weise, ohne chemische Hilfsmittel, beheben. Bachblüten verhindern zwar nicht direkt das Urinieren im Haus. Sie unterstützen jedoch das Immunsystem Ihres Hundes und stärken sein inneres Gleichgewicht. In Kombination mit Ihrer Fürsorge helfen Bachblüten, emotionale Störungen zu vermindern und in den meisten Fällen sogar völlig zu beheben.

Bachblüten sind eine natürliche Nahrungsergänzung und beruhigen Ihren Hund von innen heraus. Konsequentes Training, Geduld und Belohnungen helfen Ihrem Hund, Urinieren im Haus abzustellen. Bestellen Sie eine individuell auf Ihren Hund zugeschnittene Bachblütenmischung oder kontaktieren Sie mich für eine unverbindliche Beratung.

Verwandte Produkte

(6)
  • Natürliche Unterstützung bei der Erziehung zur Stubenreinheit
  • Helfen bei Markieren und Urinieren im Haus
  • Beruhigen den Hund und machen ihn ausgeglichener
  • Reduzieren Stressgefühle und Frustration
  • Steigern das emotionale Wohlbefinden
  • Erziehung zur Stubenreinheit
  • Frustrationen, Spannungen, Stress

Mit Sorgfalt in Handarbeit gemischt Natürliche Zutaten Kostenloser Versand ab €35

Haftungsausschluss: Diese Informationen dienen ausschließlich Informationszwecken und ersetzen nicht den Rat eines Tierarztes. Wir betonen, dass die Verwendung von Selbstpflegeprodukten auf eigenes Risiko des Kunden erfolgt. Bei Fragen oder Zweifeln können Sie sich jederzeit an uns wenden, damit wir Sie bestmöglich beraten oder weiterverweisen können.

Entdecken Sie alle Beiträge