Gratis Versand deutschlandweit ab €35

Kracht uit de Natuur B.V. Kracht uit de Natuur B.V.
{{ cart.item_count }}Warenkorb
Warenkorb

Ihr Warenkorb ist noch leer.

Zwischensumme: € {{ formatPrice(cart.subtotal) }}
Versandkosten: € {{ formatPrice(shippingCost) }}
Bezahlkosten: € {{ formatPrice(paymentCost) }}
Kombivorteil: - € {{ formatPrice(cart.extra_discount) }}
Rabatt - {{ cart.promotion_code.promotion }}: - € {{ formatPrice(cart.promotion_discount) }}
Gesamtsumme: € {{ formatPrice(cart.total_price - cart.promotion_discount) }}

Zum Warenkorb Zur Kasse

Account
Hund bellt Fernseher an: Was dahinter steckt und wie Sie Ihren Hund beruhigen

Blog

Hund bellt Fernseher an: Was dahinter steckt und wie Sie Ihren Hund beruhigen

Sie sitzen abends auf der Couch und freuen sich auf einen gemütlichen TV-Abend. Den Hund zu Ihren Füßen, ein Getränk und einen Snack neben sich und es kann losgehen! Eine lockere, entspannte Situation für die meisten Menschen, aber es geht auch anders!

Ihr Hund bellt den Fernseher an. Er beginnt zu toben, sobald andere Hunde, Menschen oder spannende Dinge im Fernsehen auftauchen! Jetzt fragen Sie sich bestimmt: “Kann ein Hund fernsehen?" Die Antwort auf diese Frage sowie praktische Tipps , um den überdrehten Hund vor dem Fernseher zu beruhigen, lesen Sie in diesem Artikel.

Kann ein Hund wirklich fernsehen?

Tiere haben grundsätzlich ein anderes Wahrnehmungsvermögen als Menschen. Pferde beispielsweise können keine TV-Bilder erkennen. Bei Hunden ist das anders. Reagiert Ihr Hund auf den Fernseher, hüpft er aufgeregt umher, knurrt oder bellt er? Damit sind Sie nicht alleine! Viele Hunde bellen den Fernseher an, wenn Artgenossen auf dem Bildschirm erscheinen. Ein Hund kann natürlich nicht so fernsehen wie wir Menschen. Er kann keinen Film verstehen, wohl aber einzelne Bilder erkennen . Es ist erwiesen, dass Hunde auf bestimmte Bilder und Szenen reagieren.

Hund bellt Fernseher an.jpg

6 häufige Ursachen, warum ein Hund den Fernseher anbellt

Was ist es, das einen Hund teilweise so aus der Fassung bringt, dass er den Fernseher anbellt? Nachstehend die sechs häufigsten Gründe.

  1. Hunde haben scharfe Sinne . Augen, Ohren und Nase sind ständig aktiv. Bei einem aufmerksamen Junghund sind die Augen und Ohren immer in Bewegung. Ein möglicher Feind muss frühzeitig erkannt werden. Sieht Ihr Hund im Fernseher also einen aggressiven Hund, der mit gefletschten Zähnen auf ihn zuzukommen scheint, schaltet er direkt den Verteidigungsmodus ein.  
  2. In Tierfilmen und Tierdokumentationen treten oft fröhliche Hunderudel auf, die schwanzwedelnd und bellend umherlaufen. Das sieht und hört Ihr Hund. Er will mitmachen! Daher beginnt er zu springen und aufgeregt zu bellen.
  3. Auch Actionfilme können einen Hund derart aufregen, dass er laut bellend vor dem Fernseher steht. Er begreift zwar die Schieß- und Kampfszenen nicht, reagiert jedoch auf die aggressive Stimmung mit den lauten Stimmen und Gewehrsalven, die ihn womöglich an die jährliche Silversterknallerei oder an heftige Streitereien seiner Besitzer erinnern .
  4. Geräusche spielen eine große Rolle, damit Hunde den Fernseher anbellen: Hundegebell, Quietschen, Winseln und bestimmte Kommandos werden von den feinen Ohren eines Hundes sofort erkannt und provozieren schnell eine Reaktion, die im Idealfall nur ein fröhliches Schwanzwedeln ist. Je nach Wesen des Hundes (dominant, ängstlich, aggressiv) reagiert aber jeder Hund anders auf die Bilder und Geräusche im Fernseher.  
  5. Testen Sie, warum Ihr Hund den Fernseher anbellt. Sind es wirklich die aufregenden Bilder oder bekommt er möglicherweise zu wenig Aufmerksamkeit ? Viele Hunde möchten rund um die Uhr von Ihnen beachtet und unterhalten werden. Sobald Sie also TV schauen, fühlt sich Ihr Hund vernachlässigt und fordert mit seinem Bellen Ihre Aufmerksamkeit ein.
  6. Haben Sie sich einen neuen Fernseher angeschafft? Viele Hunde, die bei einem alten Röhrengerät keine Reaktion zeigten, beginnen bei einem hochauflösenden Modell plötzlich mit Bellen und Knurren, da sie die schärferen Bilder besser wahrnehmen können. Der große Schirm mit lebensgroßen Artgenossen kann bedrohlich auf Ihren Hund wirken, so dass er die Gefahr durch sein Gebell vor dem Fernseher verjagen will.

Was tun, wenn der Hund den Fernseher anbellt?

Schaut Ihr Hund entspannt auf den Fernseher, ist das natürlich kein Grund zur Sorge. Problematisch wird es erst, wenn der Hund förmlich ausrastet.

So sehr Sie sich über Ihren aufmerksamen und lebensfrohen Hund freuen, manchmal wünschen Sie sich, das Gebell vor dem Fernseher würde endlich stoppen! Aufregung bedeutet innere Anspannung , die Stress beim Hund verursachen kann, der Ihren Hund langfristig krank macht. Bleiben Ihre Versuche, beruhigend auf Ihren Hund einzuwirken und Ihre Ablenkungsmanöver ohne Erfolg, vermeiden Sie zunächst das Fernsehen für den Hund.

Fernseher vorübergehend ausschalten

Bleiben Ihre Versuche, beruhigend auf Ihren Hund einzuwirken, ohne Erfolg, vermeiden Sie zunächst das Fernsehen für den Hund. Das heißt nicht, dass Ihr Hund ab jetzt Ihren gewohnten Fernsehabend bestimmt. Ist das Hundegebell jedoch ausgeufert und möchten Sie Ihrem geliebten Vierbeiner helfen zu entspannen, ist dies der erste und einfachste Schritt .

Ablenkung durch interessantere Alternativen

Ablenkung kann helfen, wenn das Bellen am Fernseher noch nicht zur monate- oder jahrelangen Angewohnheit geworden ist. Geben Sie Ihrem Hund sein Lieblingsspielzeug oder etwas zu knabbern, so dass er eine Weile abgelenkt ist. Kennen Sie den Kong? Das ist ein Futterball, aus dem sich Ihr Hund sein Futter “erarbeiten” muss. Mit dem Kong oder einem interessanten Kauspielzeug ist der Hund geistig gefordert und gibt Ruhe.

Programm ändern

Reagiert Ihr Hund nur auf aufregende Tierszenen oder Actionfilme, können Sie vorübergehend das Programm ändern. Auch ständiges Zappen kann Ihren Hund verwirren. Versuchen Sie, ruhigere Filme zu schauen, die Ihren Hund nicht aufregen. Viele Hunde lieben Tierdokus und Landschaftsreportagen. Auch wenn es nicht unbedingt Ihre Lieblingsfilme sind, kann diese Zwischenlösung Ihrem Hund helfen, sich zu beruhigen und das Bellen am Fernseher stoppen.

Körperlich und geistig auslasten

Testen Sie Ihren Hund, wenn er den Fernseher anbellt. Verlangt Ihr Hund “nur” Ihre Aufmerksamkeit und bellt deshalb den Fernseher an, verlassen Sie den Raum. Schenken Sie dem Bellen also keine Beachtung. Das Gebell sollte zeitnah aufhören. Das Weglaufen ist natürlich keine Dauerlösung. Versuchen Sie, Ihren Hund vor Ihrem Fernsehabend ausreichend zu beschäftigen, so dass er körperlich und geistig ausgepowert ist. Nach einem anstrengenden Training ist Ihr Hund froh, wenn er in seinen Korb darf und seine Ruhe hat!  

Bildschirm anders ausrichten

Möchten Sie Ihren Hund nicht aus dem Zimmer verbannen und auch nicht auf Ihr Fernsehprogramm verzichten, drehen Sie den Bildschirm von Ihrem Hund weg und benutzen Sie ggf. Kopfhörer. Oft reicht es schon, die Geräuschkulisse zu dämpfen oder abzuschalten, um das Bellen des Hundes vor dem Fernseher zu stoppen.

Bachblütenmischung

Bachblüten können helfen, Ihren offensichtlich gestressten Hund zu beruhigen . Meine Bachblütenmischungen sind ein 100 % natürliches Nahrungsergänzungsmittel, dass den Hund von innen heraus beruhigt. Beliebt sind Bachblüten für den gestressten Hund und den bellenden Hund .

Dog TV

Es gibt einen Kanal namens Dog TV mit einem Programm speziell für Hunde. Dieser ursprünglich amerikanische Sender hat über 2.000 Programme, die von Hunden gut akzeptiert werden. Sie können mir gerne berichten, wie Sie Ihren Hund an den Fernseher gewöhnt haben und wie meine Bachblütenmischung Ihrem Vierbeiner dabei geholfen hat.

Bachblüten gegen Stress und Bellen

Bellender Hund? Bachblüten helfen! Für Ihren bellenden, aufgeregten, ängstlichen oder aggressiven Hund stelle ich gerne eine individuelle Bachblütenmischung zusammen, die Ihrem Hund mehr inneres Gleichgewicht gibt. Mit Ihrer Liebe und Geduld sowie meinen anderen Tipps erreichen Sie, dass Ihr Hund das Bellen vor dem Fernseher aufhört.

Haftungsausschluss: Diese Informationen dienen ausschließlich Informationszwecken und ersetzen nicht den Rat eines Tierarztes. Wir betonen, dass die Verwendung von Selbstpflegeprodukten auf eigenes Risiko des Kunden erfolgt. Bei Fragen oder Zweifeln können Sie sich jederzeit an uns wenden, damit wir Sie bestmöglich beraten oder weiterverweisen können.

Entdecken Sie alle Beiträge