Gratis Versand deutschlandweit ab €35

Kracht uit de Natuur B.V. Kracht uit de Natuur B.V.
{{ cart.item_count }}Warenkorb
Warenkorb

Ihr Warenkorb ist noch leer.

Zwischensumme: € {{ formatPrice(cart.subtotal) }}
Versandkosten: € {{ formatPrice(shippingCost) }}
Bezahlkosten: € {{ formatPrice(paymentCost) }}
Kombivorteil: - € {{ formatPrice(cart.extra_discount) }}
Rabatt - {{ cart.promotion_code.promotion }}: - € {{ formatPrice(cart.promotion_discount) }}
Gesamtsumme: € {{ formatPrice(cart.total_price - cart.promotion_discount) }}

Zum Warenkorb Zur Kasse

Account
So lernt Ihr Hund das Bei Fuß gehen (Tipps für das Training)

Blog

So lernt Ihr Hund das Bei Fuß gehen (Tipps für das Training)

Bei Fuß gehen ist eine der grundlegenden Gehorsamsübungen, die jeder Hund erlernen sollte. Es fördert nicht nur die Bindung zwischen Hund und Besitzer, sondern sorgt auch für eine sichere und angenehme Erfahrung beim täglichen Spaziergang. In diesem Artikel werden wir uns mit dem Prozess befassen, wie Hunde das "Bei Fuß" gehen lernen können. Wir erklären das richtige Training und geben Tipps für den Fall, dass der Hund Schwierigkeiten hat, die Übung zu verstehen.

Hund bei Fuß gehen Training.jpg

Das Training: Schritt für Schritt zum Bei Fuß gehen

Checken Sie vor Beginn des Trainings, ob Ihr Hund körperlich und geistig fit ist! Ein Hund, der unter Schmerzen leidet, hat oftmals Probleme, bestimmte Übungen auszuführen. 

Grundlagen des Gehorsams

Bevor Sie mit dem Training beginnen, ist es wichtig, dass Ihr Hund einige grundlegende Gehorsamskommandos wie "Sitz", “Aus” und "Bleib" bereits beherrscht. Dies legt den Grundstein für ein effektives Training.

Die richtige Ausrüstung für das Bei Fuß gehen

Verwenden Sie während des Trainings eine gut sitzende Leine und ein komfortables Halsband oder Geschirr. Ein Geschirr kann besonders hilfreich sein, um den Zug auf den Hals des Hundes zu minimieren und das Wohlbefinden zu fördern.

Die Ausgangsposition fürs Bei Fuß gehen

Beginnen Sie das Training an einem ruhigen Ort ohne Ablenkungen. Stellen Sie sich aufrecht hin und halten Sie die Leine in einer Hand. Belohnen Sie Ihren Hund mit einem Leckerli aus der anderen Hand.

Start des Trainings

Locken Sie Ihren Hund mit einem Leckerli in die gewünschte Position neben Ihrem Bein. Sagen Sie das Kommando "Bei Fuß" in einem klaren, freundlichen Ton, wenn der Hund in der richtigen Position ist. Loben und belohnen Sie ihn, wenn er in der Position bleibt.

Schritt-für-Schritt-Bewegung

Beginnen Sie mit einigen langsamen Schritten und loben Sie Ihren Hund, wenn er in der richtigen Position bleibt. Halten Sie die Belohnungen bei, aber geben Sie nicht bei jedem einzelnen Erfolg ein Leckerli. Auch lobende Worte oder ein kurzes Kraulen an seiner Lieblingsstelle sind Belohnungen.  

Körpersprache als Unterstützung beim Bei Fuß Training

Achten Sie darauf, während des Trainings Körpersprache zu verwenden. Lehnen Sie sich leicht nach vorne, um den Hund zu ermutigen, in Ihrer Nähe zu bleiben. Arbeiten Sie auch mit Ihren Armen und ggf. einem erhobenen Zeigefinger, um Ihren Hund aufmerksam zu machen oder auch einmal zu maßregeln. Belohnen Sie ihn, wenn er Blickkontakt hält und Ihre Gestik akzeptiert.

Hund Gehorsamkeit.jpg

Kurze Trainingseinheiten

Beginnen Sie mit kurzen Trainingseinheiten von etwa 5-10 Minuten. Wiederholen Sie die Übung mehrmals am Tag, um die Aufmerksamkeitsspanne des (jungen) Hundes nicht zu überfordern.

Dauer des Trainings: Geduld ist der Schlüssel

Die Dauer, die ein Hund benötigt, um das Bei Fuß gehen zu erlernen, variiert von Hund zu Hund. Einige Hunde könnten die Grundlagen in wenigen Wochen erfassen, während andere mehr Zeit benötigen. Es ist wichtig, Geduld zu haben und den Fortschritt des Hundes zu akzeptieren, ohne ihn zu überfordern.  

Wichtig: Beginnen Sie frühzeitig mit dem Gehorsamkeitstraining und warten Sie nicht, bis Ihr Hund in die Pubertät kommt! Ein kleiner Rüpel hat meistens keine Lust, brav lästigen Kommandos zu folgen und probiert, seine Grenzen auszutesten. Besuchen Sie eine Welpenschule und lernen Sie von den Erfahrungen der Profis. Denken Sie an den bekannten Spruch “Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr”.

Über einen Zeitraum von etwa 2 bis 6 Wochen sollte Ihr Hund in der Lage sein, die Grundlagen des Bei Fuß Gehens zu verstehen. Doch es ist wichtig, das Training auch nach dieser Phase fortzusetzen, um sicherzustellen, dass der Hund die Übung festigt und auch in ablenkungsreichen Umgebungen wie in einer Großstadt oder in einem belebten Park gehorsam bleibt.

Wichtig: Achten Sie von Beginn an darauf, dass Ihr Hund neben Ihnen bleibt und Sie nicht überholt. Sie sind der Boss, der Rudelführer! Ihr Hund hat sich Ihrem Lauftempo anzupassen und darf nicht selbst Geschwindigkeit oder Richtung bestimmen.  

Am besten ist es, wenn Ihr Hund auf Schulterhöhe neben Ihnen läuft. So haben Sie bei kurzer Leine die Möglichkeit, ihn notfalls mit Ihrem Bein sanft anzustupsen und zu korrigieren.  

Tipps, wenn der Hund Schwierigkeiten hat oder wegläuft

Manchmal können Hunde Schwierigkeiten haben, das Bei Fuß gehen zu verstehen, oder sie könnten sich von anderen Dingen ablenken lassen. Hier sind einige Tipps, um solche Situationen zu bewältigen:

  • Geduld bewahren : Ein ruhiges und geduldiges Vorgehen ist entscheidend. Drängen Sie Ihren Hund nicht in die gewünschte Position, sondern belohnen Sie jeden kleinen Fortschritt.
  • Ablenkungen reduzieren : Beginnen Sie das Training an einem ruhigen Ort und erhöhen Sie allmählich die Ablenkungen. Dies hilft dem Hund, sich auf die Übung zu konzentrieren.
  • Ausgebildeter Hund als Vorbild : Vielleicht haben Sie Bekannte mit einem bereits ausgebildeten Hund? Ein ruhiger Artgenosse, der gleichmäßig neben seinem Menschen herläuft, kann einen positiven Effekt auf Ihren quirligen Jungspund haben.
  • Belohnungen variieren : Verwenden Sie unterschiedliche Leckerli-Größen und -Arten, um das Interesse des Hundes aufrechtzuerhalten. Legen Sie statt eines Leckerlis einfach eine Kuschelminute ein oder machen Sie einige andere Übungen, die Ihr Hund liebt, beispielsweise Ballwerfen, Schwimmen oder Kletterspiele.
  • Positive Verstärkung : Loben Sie den Hund ausgiebig, wenn er in der gewünschten Position bleibt. Positive Verstärkung stärkt die Bindung zwischen Ihnen und Ihrem Hund.
  • Professionelle Hilfe : Wenn Ihr Hund weiterhin Schwierigkeiten hat, Bei Fuß zu gehen, könnte die Hilfe eines professionellen Hundetrainers hilfreich sein. Ein erfahrener Trainer kann individuelle Anleitung bieten und auf spezifische Bedürfnisse eingehen.

Bachblüten zur Unterstützung beim Hundetraining

Zur Unterstützung des allgemeinen Wohlbefindens und zur Behebung unerwünschter Verhaltensmuster bei Hunden haben sich Bachblüten bestens bewährt.  

Bachblüten sind ein 100 % natürliches Nahrungsergänzungsmittel, das von innen heraus wirkt. Es gibt unterschiedliche Bachblütenmischungen für die verschiedensten Probleme bei Hunden, ob Hyperaktivität , Unsicherheit oder Angst . Als rein pflanzliches Mittel sind Bachblüten frei von Nebenwirkungen und verzehrsicher für Hunde jeder Rasse und jeden Alters.  

Bestellen Sie eine für Ihren Hund passende Bachblütenmischung in meinem Onlineshop oder nutzen Sie meine unverbindliche Bachblüten-Beratung .

Verwandte Produkte

Bestseller

(105)
  • Ideal für junge und quirlige Hunde
  • Zur Beruhigung bei überreiztem, stressigem, aufgedrehtem und ruhelosem Verhalten
  • Mehr Gelassenheit und innere Ruhe
  • Weniger Stress und negative Aufmerksamkeit
  • Mehr Entspannung und Stabilität
  • Überdrehung, Überreizung, Ruhelosigkeit
  • Junge, quirlige Hunde

Mit Sorgfalt in Handarbeit gemischt Natürliche Zutaten Kostenloser Versand ab €35

(8)
  • Vermindern Zerren an der Leine
  • Verbessern Konzentration und Selbstbeherrschung
  • Durchbrechen alter Gewohnheiten
  • Entspannt an der Leine laufen lernen
  • Mehr Gelassenheit und innere Ruhe
  • Mehr Entspannung beim Spaziergang
  • Hund zerrt an der Leine
  • Mehr Konzentration und Selbstbeherrschung

Mit Sorgfalt in Handarbeit gemischt Natürliche Zutaten Kostenloser Versand ab €35

(4)
  • Bachblütenmischung speziell für Welpen
  • Unterstützung beim stubenrein werden
  • Leichtere Eingewöhnung ins neue Zuhause
  • Fördern den Appetit
  • Reduzieren “Welpenunarten” wie Beißen und Zerren an der Leine
  • Für hyperaktive Welpen
  • Spezielle Mischung für Welpen
  • Reduzieren Welpenunarten

Mit Sorgfalt in Handarbeit gemischt Natürliche Zutaten Kostenloser Versand ab €35

Entdecken Sie alle Beiträge